Wagemut-Salon-Newsletter

Heute halten Sie unseren fünften Wagemut-Salon-Newsletter in den Händen. Jede Woche bekommen Sie eine aufmunternde Nachricht, die Lust auf das Leben, den Genuss und unsere nächsten Salongäste machen möchte. Wir freuen uns, wenn Ihnen der Newsletter gefällt – wenn nicht: Schreiben Sie uns. Vorschläge sind sehr willkommen. "Ich freue mich jede Woche von Euch zu hören" schrieb eine Leserin. Das freut uns. 

Für heute grüßen Sie herzlich, Felicitas von Aretin und Clarissa Haenn

Empfehlen Sie uns weiter

Wenn Sie jemanden kennen, der/die sich über unseren wöchentlichen Newsletter freuen würde: Empfehlen Sie uns bitte weiter.

Anmeldung: www.wagemut-salon.de

Was uns Mut macht

18 Uhr 30 in Eisenach. Die Hauptstraße aufgerissen. Die Haarspange fort. In einer halben Stunde beginnt eine Abendessens-Einladung. Die Haare wehen im Wind, sind aber nicht wirklich gesellschaftsfähig. An der Ecke ein kleiner Friseursalon. Auf die Frage, ob es dort  Haarschmuck zu verkaufen gäbe, offeriert der peruanische Friseurmeister eine Sammlung und sagt: "Suchen Sie sich einfach eine aus. Meine gute Tat für heute."

Aphorismus

Wir dürfen uns nicht von Visionen verabschieden, sondern müssen wieder einen Blick dafür entwickeln, was uns faszinieren kann. (Frankfurter Zukunftsinstitut)

Was sich zu lesen lohnt

Beim Stöbern durch ihre Lieblingsbuchhandlung in Mainz entdeckte Clarissa den liebevoll gestalteten Einband eines ganz besonderen Buches: „Der Buchspazierer“ von Carsten Henn. Schon die Widmung auf der ersten Seite machte sie neugierig, passt doch die Aussage so ganz zur Philosophie unseres Wagemut-Salons: „Für alle Buchhändler:innen. Selbst in Krisen versorgen sie uns mit einem ganz besonderen Lebensmittel.“ Aus dem kurzen Blättern wurden eine Stunde in der Buchhandlung, der Kauf an der Kasse und ein wunderbarer Lesesonntag über die Geschichte des Buchhändlers Carl Kollhoff. Es sind ganz besondere Kunden, denen Carl am Ende seines Arbeitstags auf seinem Spaziergang durch die pittoresken Gassen der Stadt begegnet - die bestellten Bücher im vollgepackten Rucksack. Diese Menschen sind für Carl fast wie Freunde, und er ist ihre wichtigste Verbindung zur Welt. Als Kollhoff ein Schicksalsschlag widerfährt, bedarf es der Macht der Bücher und eines neunjährigen Mädchens, um sein Glück und den Mut, aufeinander zuzugehen, wiederzufinden.

Eine wunderbare, sehr lesenswerte Geschichte mit einem ganz berührenden Zitat: „In jedem Buch ist ein Herz, das zu pochen beginnt, wenn man es liest, weil das eigene Herz sich mit ihm verbindet“.

Carsten Henn: Der Buchspazierer. Pendo Verlag, 2021

Kulturtipp

Eine der Städte, die mich am meisten fasziniert, ist Weimar, schwärmt Clarissa. Dieser Schmelzpunkt an europäischer Kulturgeschichte ist faszinierend. Überall hinterließen Goethe und Schiller, Bach, Liszt und natürlich Gropius als Gründer des Bauhauses sichtbare Spuren.

Wie sprühend Weimar auch in der Gegenwart ist, das zeigt der diesjährige Weimarer Sommer, der – und dieses Jahr zum Glück wieder in der realen Welt –Parklandschaften, offene Plätze und kleine Gassen zur charmanten Bühne für zahlreiche Veranstaltungen werden lässt.

Das Stöbern im Programm lohnt sich ebenso wie ein genussvoll spontaner Besuch in der Weltkulturerbe Stadt. 

Mehr dazu unter Weimar.

Neues aus der Agentur

Am Sonntag kommt ein Kamerateam von ARTE/SWR zu Felicitas nach München, um den Fotografen Andreas Reiner und Felicitas bei ihrem Projekt: „Nachkommen des 20. Juli 1944“ zu filmen. Der Film über Leben und Vorhaben von Andreas Reiner läuft auf der Berlinale und kommt 2022 in die Programmkinos.

Der Salon

Wer Mut zeigt, macht Mut. Dieses Motto beschreibt den Wagemut-Salon aufs Trefflichste. Wir wollen schlechten Nachrichten Mut machende, förderliche entgegensetzen. Und laden deshalb einmal im Monat an einem Dienstag um 19 Uhr für eine Dreiviertel-Stunde Mutmacher und Mutmacherinnen aus den verschiedensten Bereichen im Zoom-Gespräch ein. Alle haben im Leben viel gewagt, Krisen überwunden und sind in einem selbstbestimmten wie genussreichen Leben gelandet.

Im so genannten „Entrepreneur-Salon“, unserem zweiten, exklusiven Salonmodul wenden wir uns gezielt an Start-Up-Gründer:innen und Unternehmer:innen, die im persönlichen Kreis mit ihren Kund:innen Einblick in Ihre Unternehmenswerte, Zukunftsvisionen, Erfolgsstrategien und Kundenbindungsstrategien in Krisenzeiten geben.  Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Wir erzählen Ihnen mehr über die Chancen und Möglichkeiten, die der „Entrepreneur-Salon“ für Sie bietet.

www.wagemut-salon.de

Zu guter Letzt

Ihnen gefällt ein Buch. Sie entdecken eine wunderbare Ausstellung. Oder lesen ganz begeistert einen Blog- Schicken Sie uns Ihre Vorschläge und wir bedanken uns mit einem kostenlosen Ticket für unseren Wagemut-Salon-

E-Mail: info@wagemut-salon.de

 

 

 

Modify your subscription    |    View online
Wagemut-Salon
Clarissa Haenn und Dr. Felicitas von Aretin
Copyright © Wagemut-Salon